logo ms blau 50pixel hoch
Bundesimmobilien bima logo

Wohnstandorte

Den britischen Streitkräften waren an 18 Wohnstandorten 794 bundeseigene Wohnungen zur Nutzung überlassen. Hierbei handelt es sich um 56 freistehende Einfamilienhäuser (EFH), 536 Einfamilienreihenhäuser (EFRH), 132 Doppelhaushälften (DHH), 25 Zweifamilienreihenhäuser (ZFH) und 5 Mehrfamilienhäuser (MFH) mit je 4 Wohnungen. Die Wohngebäude wurden überwiegend zwischen 1951 und 1963 erbaut. Weitere Wohngebäude wurden in den Jahren 1985 und 2003 fertig gestellt.

Die Wohnungen verteilen sich auf folgende Stadteile:

  • Coerde
    2 Standorte mit 89 Wohnungen in 5 EFH, 66 EFRH und 18 DHH mit Wohnflächen von rd. 75 m² bis rd. 130 m² 
  • Gievenbeck/Sentrup
    4 Standorte mit 179 Wohnungen in 11 EFH, 104 EFRH, 48 DHH und 8 ZFH mit Wohnflächen von rd. 70 m² bis rd. 160 m²
  • Gremmendorf/Angelmodde
    7 Standorte mit 432 Wohnungen in 22 EFH, 302 EFRH, 54 DHH, 17 ZFH und 5 MFH mit Wohnflächen von rd. 70 m² bis rd. 175 m²
  • Rumphorst
    2 Standorte mit 47 Wohnungen in 18 EFH und 29 EFRH mit Wohnflächen von rd. 80 m² bis rd. 175 m²
  • Uppenberg
    3 Standorte mit 47 Wohnungen in 35 EFRH und 12 DHH mit Wohnflächen von rd. 70 m² bis rd. 155 m²

Die Stadt Münster hat ein städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet, in dem für alle Wohnstandorte Vorschläge für die weiteren Nutzungen gemacht werden, wie z.B. Ergänzung durch neue Gebäude, Abbruch und Neubau, Möglichkeiten der Vergrößerung der Wohnflächen durch Anbauten. Um diese Nutzungsziele planungsrechtlich zu sichern, wird es erforderlich sein, für bestimmte Wohnstandorte – sofern noch nicht vorhanden – Bebauungspläne aufzustellen oder Erhaltungs- und Gestaltungssatzungen zu erarbeiten. Das Entwicklungskonzept, das auf der Internetseite der Stadt Münster/Stadtplanung einsehbar ist, wurde am 07.11.2012 von den politischen Gremien der Stadt Münster beschlossen. Anfang Dezember 2012 wurde das Entwicklungskonzept in insgesamt vier Informationsveranstaltungen stadtteilweise den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt.

Die britischen Streitkräfte werden bis Ende März 2014 nahezu alle Wohnobjekte und die beiden Kasernenanlagen an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zurückgeben haben. Um den Zustand der Wohngebäude zu erhalten, werden die Wohngebäude bewacht und durch einen Hausmeisterdienst betreut. Zur Abmilderung der Wohnungsnot der Studenten in Münster wurden rd. 110 Wohngebäude zur vorübergehenden Nutzung an Studentinnen und Studenten vermietet.

Die Stadt Münster beabsichtigt neben den zwei Kasernenstandorten im Wege der Erstzugriffsoption 6 der insgesamt 18 Wohnstandorte für kommunale Zwecke zu erwerben. Bereits Ende 2013 wurde der Kaufvertrag über 40 Einfamilienreihenhäuser in Coerde erfolgreich abgeschlossen.
Nachdem im II. Halbjahr 2013 bereits 136 Wohnhäuser veräußert werden konnten, strebt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben für die verbleibenden Wohnstandorte eine zügige Veräußerung an.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bietet die Wohngebäude grundsätzlich im Rahmen von Angebotsverfahren zum Kauf an. Bei diesem Verfahren werden die Kaufinteressenten aufgefordert, freibleibend in einem offenen Angebotsverfahren ein schriftliches Kaufangebot auf der Grundlage eines Exposés abzugeben. Der Verkauf der Wohngebäude wird in geeigneten Medien, wie z.B. in der Tagespresse sowie auf dieser Internetseite und unter www.bundesimmobilien.de veröffentlicht. Die im Internet eingestellten Exposés und weiteren Unterlagen enthalten alle wesentlichen Informationen über die angebotenen Immobilien und zum Verkaufsverfahren, wie z.B.:

• Kaufpreisvorstellungen
• Besichtigungstermine
• Konkreter Ansprechpartner bei der BImA und der Stadt Münster
• Grundstücksangaben
• Objektbeschreibung/Baubeschreibungen
• Planungsrechtliche Situation
• Angaben zu etwaigen Schadstoffbelastungen
• Energieausweise
• Frist für die Abgabe der Kaufpreisangebote

Die Vergabe der einzelnen Wohngebäude an die kaufinteressierten Bieterinnen und Bieter erfolgt erst nach Ende der Angebotsfrist.
 
Eine vorherige Reservierung von bestimmten Wohngebäuden findet nicht statt. Kaufinteressierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, auf der Internetseite www.bundesimmobilien.de einen Immobiliensuchauftrag zu erteilen und sich per E-Mail (Newsletter) über die laufenden Angebotsverfahren der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, die ihrem Anforderungsprofil entsprechen, informieren zu lassen. Um den Immobiliensuchauftrag nutzen zu können, ist es derzeit aus technischen Gründen erforderlich, vorab eine Immobiliensuche mit den von Ihnen gewünschten Suchkriterien durchzuführen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Besichtigungen der Wohngebäude erst im Rahmen der öffentlichen Inserierung angeboten werden.

Ihre Ansprechpartner für Wohnliegenschaften in Münster

Axel Schümers
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Tel.
+49(0) 251 98168-231
Fax
+49(0) 251 98168-298
Adresse
Hohenzollernring 48
48145 Münster
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Axel Schümers
Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Tel.
+49(0) 251 98168-231
Fax
+49(0) 251 98168-298
Adresse
Hohenzollernring 48
48145 Münster
Dateien anhängen
Team Britenwohnungen
Stadt Münster
Tel.
+49(0) 251 492 61-28/ -32/ -54
Fax
+49(0) 251 492-7732

Newsletter

Hier können Sie sich für den Newsletter registrieren
weiter